Starbucks erfindet sich neu: Die weltweit größte Kaffeehauskette streicht pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum den eigenen Namen und das Wort “Coffee” aus ihrem Logo. Doch was unüberlegt wirkt, ist der nächste Schritt eines global agierenden Konzerns.

Die Marke Starbucks ist mittlerweile weltweit so bekannt, dass das Emblem auch ohne Schriftzug erkannt wird, so ein Starbucks-Sprecher. Starbucks betreibt rund 16.000 Filialen in mehr als 50 Ländern. Wir haben die Meerjungfrau aus ihrem Ring befreit, das gibt uns die Freiheit und Flexibilität, auch über Kaffee hinaus zu denken”, sagte Starbucks-Chef Howard Schultz bei der Präsentation des neuen Logos.