Archives for category: Companies

Beim 1. Deutschen Kaffeekongress (19. + 20. Januar 2011, Wiesbaden) präsentierte Andreas Schwerla, CEO McDonald’s Österreich und Vice President West Region McDonald’s Europa, Entwicklung und Perspektiven des Kaffeegeschäfts im Nachbarland. Es war eines der Highlights der Veranstaltung.

Zentrale Feststellung: “McCafé ist der Big Mäc der Zukunft.”

Die Sub-Marke zählt in Österreich aktuell 134 Verkaufspunkte in insgesamt 175 McDonald’s-Restaurants. Atemberaubende Expansion in den letzten Jahren: Zum Jahresende 2008 war man bei 50 Einheiten, Ende 2009 bei 106 und jetzt verfügen knapp 80 % aller McD-Restaurants auch über ein McCafé-Modul. Damit ist man in der Alpenrepublik mit 8 Mio. Einwohnern und jährlich 32 Mio. Touristen die absolute Nummer 1. Es folgen Segafredo mit 46 Units, Testa Rossa 33, Coffeeshop Company 28, Starbucks 11 sowie Coffee Day 4, so Schwela.

Weltweit darf Österreich für sich in Anspruch nehmen, den zweithöchsten Kaffee-Konsum zu haben, nämlich 191 l pro Bürger und Jahr. Die Kaffee-Kultur basiert hier auf dem Phänomen der traditionellen Kaffeehäuser. Davon gibt es insgesamt 18.000 in Wien und landesweit.

Schwerla berichtete, dass aktuell 6-7 % der McDonald’s-Umsätze auf McCafé entfallen. Das mache im Durchschnitt über 200.000 € pro Unit und Jahr. Gästeanteil: 11 %.

“Es war richtig, diesen Markt ab Mitte der Nuller-Dekade mit Vollgas zu bearbeiten. Und es wäre absolut falsch, McCafé wirtschaftlich isoliert zu betrachten. Denn die Sub-Marke hat hohen Einfluss auf die Gästezufriedenheit und den Erfolg der Muttermarke. Wenn es McDonald’s Österreich von 2007-2010 gelungen ist, die Gästezahl um 30 % zu steigern, dann hat das sehr viel mit McCafé zu tun.”

McCafé ist hier positioniert als ‘Die neue Welt des Kaffees’, frisch- freche Werbung ist Teil des Erfolgs.

Dazu muss man wissen, dass McDonald’s in Österreich eine noch überragendere Markstellung hat als in vielen anderen europäischen Staaten. “Alleiner.”

Folgende Kennziffern sprechen für sich:

* im Schnitt pro Restaurant über 530.000 Gäste/Jahr und
* im Durchschnitt über 2,8 Mio. € Nettoumsatz pro Lokal und Jahr.

Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2010 gibt es natürlich noch nicht. Nur so viel: einmal mehr Wachstum im hohen einstelligen Bereich (10 Neueröffnungen).
2009 steigerte McDonald’s Österreich seinen Umsatz um 9,2 % auf 443 Mio. €.

Schwerla sieht langfristig ein Wachstumspotenzial für McCafé innerhalb der McDonald’s-Restaurants auf über 10 % Erlösanteil. “Schon heute gibt es Standorte wie etwa am Flughafen Wien, wo McCafé 20 % Anteil hat.”




Vorreiter in Sachen Kaffee & Kakao aus zertifiziertem Anbau ist Kraft Foods. Schon früh haben sie sich zur nachhaltigen Beschaffung bekannt und waren 2010 mit 34.000 t erneut größter Abnehmner von Kaffee von Rainforest Alliance zertifizierten Farmen weltweit. Ein Plus zum Vorjahr von 15%, Tendenz weiter steigend. Jacobs Professional, die Außer-Haus-Sparte von Kraft Foods in Deutschland, leistet zu diesem Erfolg einen maßgeblichen Beitrag. Mehr als zehn Kaffeeprodukte tragen das Siegel – Vorbildlich!
Das Unternehmen hat sich darauf verpflichtet, bis Ende 2012 rund 30.000 t Kakaobohnen jährlich abzunehmen.
Wir sagen: Beispielhaftes Engagenement!


Food Service (Ausgabe 01/11)


Starbucks erfindet sich neu: Die weltweit größte Kaffeehauskette streicht pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum den eigenen Namen und das Wort “Coffee” aus ihrem Logo. Doch was unüberlegt wirkt, ist der nächste Schritt eines global agierenden Konzerns.

Die Marke Starbucks ist mittlerweile weltweit so bekannt, dass das Emblem auch ohne Schriftzug erkannt wird, so ein Starbucks-Sprecher. Starbucks betreibt rund 16.000 Filialen in mehr als 50 Ländern. Wir haben die Meerjungfrau aus ihrem Ring befreit, das gibt uns die Freiheit und Flexibilität, auch über Kaffee hinaus zu denken”, sagte Starbucks-Chef Howard Schultz bei der Präsentation des neuen Logos.


Link.


Der Weltgrößte Coffeeshop-Konzern Starbucks hat sein Logo verändert. Die Folgen sind das ca. 60% aller Kunden und Gäste sagen das es Ihnen gar nicht gefällt. Die Folgen sind noch nicht bekannt.

Hier der Link zum Nachlesen:
Logo.


Der Stern listet 10 der schönesten Kaffeehäuser in Europa auf.  Sehr sehenswert!

Hier der Link.

Autor: Jan Knüppelholtz


Wie heute FOCUS online berichtet, plant Starbucks in China eigenen Kaffee anzubauen um diesen in den zurzeit 400 chinesischen Filialen (geplant sind 1.000 weitere) und weltweit als single origin zu verkaufen. Die erste Ente ist für das Jahr 2014 geplant.

Autor: Tim Albrecht


Wall Street Journal Online

Starbucks macht gute Ergebnisse; die Aktie geht nach oben. Hier geht’s zum Chart

“Starbucks Corp.’s (SBUX) fiscal fourth-quarter profit surged 86% as worldwide same-store sales rebounded for the fourth consecutive quarter, with the coffee giant reporting balanced growth in the U.S. and abroad.

Shares grew 1.5% to $30.19 in after-hours trading as results topped Wall Street’s expectations and the company boosted its fiscal-year earnings target to $1.41 to $1.47 a share from $1.36 to $1.41. It maintained its revenue growth and net new store openings targets. …”

Source: nasdaq news.

%d bloggers like this: