Wie Spiegel Online heute berichtet, kündigt Bundesinnenminister Thomas de Maizière an, schärfere Kontrollen im Luftfrachtverkehr durchsetzen zu wollen und sagt dazu, “Es gibt keine Sicherheit, die umsonst ist”. De Maizière rechnet also, wie bei steigendem Aufwand auch anzunehmen, mit höheren Kosten. Da zur Zeit die Logistikunternehmen selbst für die Sicherheit verantwortlich sind würde sich ein höherer Aufwand aller Voraussicht nach in höheren Frachtkosten und damit höheren Preisen für Luftfracht niederschlagen.

Das Bundesverkehrsministerium seinerseits warte vor Übertriebenen Sicherheitsvorkehrungen und mahnte, einen sinnvollen Weg zwischen Sicherheit und Beeinträchtigung der Unternehmen, welche die internationalen Warenströme beeinflussen könnte, zu wählen.

Autor: Tim Albrecht